Hof HaCarmel – Carmel Beach

20 Minuten südlich des Stadtzentrums Haifas befindet sich einer der besten Strände Israels. Zumindest wenn man Reiseführern Glauben schenken möchte. Auf den ersten Blick erschließt es sich nicht, warum dieser Strand etwas Besonderes ist.Eine Promenade, drei bis fünf Meter (angelegter) Sand und anschließend Wasser.


Warum dieser Strand sich großer Beliebtheit erfreut zeigt sich beim Blick auf die andere Seite des Sandstrandes.
Restaurants, Bars und „Saftstände“ säumen das Ufer. Alle 100 Meter stehen Toiletten und Duschen zur kostenlosen Verfügung. Hinter den Lokalen sind kleine Parks und Rasen auf kleinen Hügeln bzw. Dämmen angelegt. An mehreren Stellen sind Spielplätze für Kinder und „Sportmöglichkeiten“ für Erwachsene verfügbar.


Die Promenade ist mehrere Kilometer lang und breit. Jogger können sich ohne größere Behinderungen bewegen. Radfahren ist neben der Promenade möglich.
An Wassersportarten wird Windsurfing und Kite-Surfing angeboten. Beachvolleyballfelder sind angelegt.


Vom Strand aus sind die Haifa Mall und Castra Mall fußläufig erreichbar. Kleidung, Computer-Zubehör, Kosmetik und Lebensmittel werden angeboten. Die Malls sind vorwiegend von Einheimischen besucht. Auf Touristen sind die Geschäfte nicht ausgelegt.
Die Orientierung ist etwas schwierig, da die Beschriftungen ausschließlich auf Hebräisch erfolgen.
Der Bahnhof Haifa Ḥof HaCarmel und der Strand sind durch einen kleinen Tunnel verbunden. Vor dem Bahnhof befindet sich der Busbahnhof, welcher neben Stadtbussen ebenfalls von Überlandbussen angefahren wird.
Im Israel-Libanon Konflikt von 2006 endeten an diesem Bahnhof alle Zugverbindungen, nachdem das Bahndepot in Haifa von einer Rakete getroffen wurde.