The Overland – von Melbourne nach Adelaide

Drei lange Bahnlinien gibt es in Australien. The Ghan von Darwin nach Adelaide (oder umgekehrt). Die Indian Pacific von Perth nach Sydney. Beide sind mehrere Tage unterwegs.
Und als Ein-Tagesreise -The Overland- von Melbourne nach Adelaide.

Dieser Beitrag gehört The Overland. Die Mehrtages-Bahnreisen lagen hinter mir. Jeweils erst zum Internationalen Flughafen von Melbourne und dann die beiden circa vier Stunden-Flüge nach Darwin bzw. nach Perth. Dann mit Bus oder Taxi in die Innenstadt, zum Hotel und am nächsten Morgen mit Zubringerbus oder Taxi zum jeweiligen Bahnhof.

Da war es in Melbourne einfacher. The Overland fährt an der Station Southern Cross ab, diese ist gut mit der Metro zu erreichen. Nach circa elf Stunden Fahrt ist der Bahnhof Adelaide Parklands Terminal erreicht. Ich kannte diesen Ort schon von meiner ersten Bahnreise mit The Ghan. Da ist Adelaide Endstation.

Ich fuhr in der 2. Klasse -Red Service Standard – mit einem in Deutschland erworbenen Rail-Pass. In Australien musste ich einen Benzinzuschlag bezahlen.

Hier sind die Stationen aufnotiert: Melbourne – Geelong – Ararat – Horsham – Dimboola – Nhill – Bordertown – Murray Bridge – Adelaide

Zwischen Melbourne und Geelong dominierte eine Industriezone. Kilometerlang waren Seecontainer-Terminals zu sehen. Danach wird der Blick aus dem Fenster von Getreide- und Viehwirtschaft geprägt. Kornfelder und ab und zu Rinder und Pferde auf Weiden.

Abwechselnd wurde es ab Murry Bridge mit der grossen und langen Brücke über den Murray River. Lange war ebenso die Fahrt durch die Vororte von Adelaide.

Zweimal in der Woche fährt The Overland von Melbourne nach Adelaide. Montags und freitags ist die Hinfahrt, dienstags und samstags die Rückfahrt. Wer also mit The Overland hin und zurückfahren möchte, wird in Adelaide übernachten.
So wie ich. Fünf Nächte war ich Gast in dieser freundlichen und ansprechenden Großstadt (Platz 5).
Es war sehr heiss mit um die 40 Grad. Samstags fuhr ich wieder zurück nach Melbourne, nicht ohne vorher Hahndorf in den Adelaide Hills zu besuchen.
Hahndorf geht auf deutsche Einwanderer aus dem Jahr 1838 zurück und ist eine Touristenattraktion. Ich fand es zu übertrieben … mit den Souvenirläden.